Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Metropolregion Hamburg

Viermastbark "Peking" in Wewelsfleth

Mit großem Bahnhof ist die Viermastbark „Peking“ bei der Wewelsflether Peters Werft eingetroffen. Zahlreiche Schaulustige ließen es sich nicht nehmen, sich dieses Ereignis anzuschauen und die Peking zu begrüßen. Gezogen von zwei Schleppern trat sie das letzte Teilstück ihrer Reise von Brunsbüttel aus über Elbe und Stör nach Wewelsfleth an. Über den großen Teich ist sie Huckepack auf einemDockschiff transportiert worden. Dort lag sie seit 1975 als Museumsschiff in New York. Auf der Peters Werft wird sie komplett überholt, damit sie dann als Schmuckstück im Hamburger Museumshafen ihren endgültigen Liegeplatz bekommt. Die Wewelsflether Peters Werft hat den Zuschlag für die Restaurierung bekommen; 30 Monate sind dafür eingeplant. Gebaut wurde die 115 m lange und 14,40 m breite „Peking“ 1911 bei Blohm & Voss in Hamburg und transportierte Salpeter aus Chile nach Europa. Weitere Informationen unter www.peking-Freunde.de

Viermastbark Peking

Nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.