Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Metropolregion Hamburg

Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Internetseite,

liebe Bürgerin und lieber Bürger der Stadt Wilster und der Wilstermarsch,

schon wieder geht ein Jahr zu Ende und es ist Zeit für einen gemeinsamen Rückblick auf das Jahr 2020. Wir wissen nicht, ob es für Sie persönlich ein gutes oder ein schlechtes Jahr war; auf jeden Fall war es anders!

In den ersten beiden Monaten war noch alles gut – alles wie immer. Hoffentlich nicht zu hektisch für Sie und hoffentlich waren Sie gesund!

Doch dann wurde im März plötzlich alles, was für uns normal war, auf nahezu Null heruntergefahren. Corona hatte uns voll im Griff und der Lockdown war da. Das öffentliche Leben ruhte: wir durften unsere liebgewonnenen Gewohnheiten nicht mehr ausüben, kein Vereinsleben, keine Besuche unserer Älteren und Kranken, keine Feiern, keine Veranstaltungen, für viele das erste Mal mobiles Arbeiten von zu Hause, für viele finanzielle Einbußen… ja, manchmal sogar existenziell. 

Letztendlich diente der Lockdown unserer Gesundheit, unserem höchsten Gut.

Auch in unserer Verwaltung beim Amt Wilstermarsch mussten wir die Türen für die Öffentlichkeit schließen. Jedoch wurde hinter verschlossenen Türen und von zu Hause aus weitergearbeitet. Unsere Mitarbeiter/innen waren sehr kooperativ und ermöglichten ein Arbeiten im Homeoffice. Dieses klappte glücklicherweise aufgrund des fortgeschrittenen Ausbaus des schnellen Internets komplikationslos. 

Unser Ordnungsamt stand vor vielen Herausforderungen, zumal fast wöchentlich neue Vorschriften bzgl. Corona herauskamen, die alle eingehalten und überwacht werden mussten.

Viele Angelegenheiten, gerade im Baubereich konnten weitergeführt werden. So erinnern wir gerne an die Fertigstellung der Schleuse Kasenort, Erneuerung des Trinkwasserleitungsnetzes der Gemeinschaftsschule in Wilster, Fertigstellung des Dörpslodens MarktTreff in Wewelsfleth und die laufenden Bauvorhaben in den KiTas der Gemeinden und den Schulen des Schulverbandes Wilstermarsch.

Der Sitzungsdienst ruhte bis Anfang Juni. Die Bürgermeister/innen waren gefordert, wichtige Entscheidungen im Eilverfahren selbst zu treffen. Das war so noch nie dagewesen. 

Dann jagte im Juni eine Sitzung die nächste, schließlich mussten die zurückgestellten Entscheidungen aufgearbeitet werden. Viele Projekte wurden auf den Weg gebracht. So erwarten uns in den kommenden Jahren 

für die Stadt Wilster: 

der Sportplatzbau Büttel mit Erlebnisplatz und Fitnesspark für Jung und Alt, der Neubau des Feuerwehrgerätehauses, der Kitaerweiterungsbau, die Erweiterung des Jugendzentrums in Wilster, die denkmalgerechte Sanierung des Bürgermeistergartens, Straßensanierung Bahnhofstraße, die Umsetzung des wassertouristischen Konzeptes zusammen mit den involvierten Gemeinden, weitere Bauvorhaben auf Grundlage der SÜVO. Insgesamt ergibt dieses ein Investitionsvolumen von über 10 Mio. Euro.

für den Schulverband Wilstermarsch: 

der Neubau der Wolfgang-Ratke-Schule in Wilster, der Bau von Fluchttreppentürmen an dem Hauptgebäude derer Wolfgang-Ratke-Schule mit Fertigstellung von Personalparkplätzen im Innenhof, der Anbau an die MZH St. Margarethen, Parkplatzerweiterung am Jugendzentrum, Sanierung Schulhofgelände der Gmeinschaftsschule Wilster und ca. 50 weitere Bauvorhaben an den vier Schulstandorten in der Wilstermarsch. Insgesamt sind Kosten von über 10. Mio. Euro veranschlagt.

für die Gemeinden und das Amt: 

der Erweiterungsbau der Amtsverwaltung, die Sanierung des Freibades Brokdorf, der Neubau der Feuerwache in Beidenfleth zusammen mit dem Neubau des Bauhofs und nach deren Fertigstellung der Neubau des Kindergartens in Beidenfleth, zudem ein Erweiterungsbau der KiTa in Wewelsfleth, der Neubau der Kläranlage zwischen Wewelsfleth und Beidenfleth und die Erschließung einiger Bebauungspläne. Die vielen kleineren Projekte lassen wir mal außen vor. Insgesamt sind 2021 inkl. Folgejahre Baumaßnahmen mit einem geplanten Haushaltsvolumen von über 15 Mio. Euro veranschlagt.

Die Verwaltung konnte zunächst für terminierte Vorsprachen und dann auch wieder zu den normalten Öffnungszeiten geöffnet werden. An dieser Stelle möchten wir uns einmal für Ihr Verständnis unseren Mitarbeiter/innen gegenüber bedanken.

Jetzt gerade befinden wir uns wieder im Lockdown. Nun wird es auch noch ein anderes Weihnachtsfest und einen anderen Jahreswechsel geben – anders als Viele es gewohnt sind, denn die Gefahr an Covid-19 zu erkranken ist höher denn je. Diese Gefahr wird uns noch eine Weile begleiten und wir bitten Sie, sich an die Regeln Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, WarnApp und Lüften weiterhin zu halten, bis Sie mit einem wirksamen Impfschutz geschützt sind.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie die Weihnachtszeit genießen und die Alltagssorgen wenigstens für ein paar Tage links liegen lassen können. Verbringen Sie eine schöne Zeit mit Ihren Lieben, wenn auch anders als in den vergangenen Jahren. Vielleicht haben wir einmal Zeit uns auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu besinnen.

Schauen Sie nach vorne und vor allem: Bleiben Sie gesund! 

Lassen Sie uns zuversichtlich auf ein besseres Jahr 2021 hoffen.

Alles Gute wünschen Ihnen

Ihr Ihr

Delf Sievers, Amtsvorsteher Walter Schulz, Bürgermeister

des Amtes Wilstermarsch der Stadt Wilster

 

Nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.